Ab 11. Juli findeen im 14täglichen Wechsel Gottesdienste auf dem Petrisberg (Hope´21 - jeweils um 15 Uhr) und um 10:30 Uhr in der Stadtmission statt. Die Gottesdienste unter dem Titel "Hope´21" werden gemeinsam mit der Freien ev. Gemeinde und den Baptisten gestaltet. Da wir unverändert die Adressen der Gottesdienstbesucher für vier Wochen vorhalten müssen, bitten wir um Anmeldung für alle Gottesdienste unter http://godi.stami-trier.de. Vielen Dank!

Übersicht über die nächsten Gottesdienste:

1. August 10:30 Uhr Ev. Stadtmission, Arnulf Queckbörner
8. August 15:00 Uhr

Lottoforum Petrisberg,
Hope´21 -> "Leben"

15. August 10:30 Uhr

Ev. Stadtmission, Referent von
OpenDoors

22. August 15:00 Uhr

Lottoforum Petrisberg,
Hope´21 -> "Wertvoll"

29. August 10:30 Uhr

Ev. Stadtmission, Walter Undt
"Den Kindern gehört der Himmel!?"

04. September
(Samstag!)

14:00 Uhr

Lottoforum Petrisberg:
Abschlussgottesdienst des BU
(biblischer Unterricht) von FeG und
Ev. Stadtmission.
Dazu ist jeder eingeladen!

05. September

15:00 Uhr

Lottoforum Petrisberg,
Hope´21 -> "Freiheit"

   
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

Ab 12. September finden wieder alle Gottesdienste in der Stadtmission statt.

==> Zur Übersicht über die Hope´21 Gottesdienste auf dem Petrisberg

 

Die Gottesdienste aus der Stadtmission werden auch weiterhin per Zoom übertragen:
http://zoom.stami-trier.de
Meeting-ID: 898 280 7733
Kenncode: DHimHmwnm


Rückblick auf den lezten Gottesdienst: Der Anfang vom Ende - warum unsere Welt ist, wie sie ist:

Wegen technischer Pannen gibt es leider Abstriche in der Tonqualtität.

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtmission!

Rückblick: Perspektivtage
Unter der Leitung von Oliver Schippers (Leiter NGE Deutschland) erarbeiteten wir folgende Themenbereiche, die sich als Schwerpunkte für unsere Gemeinde herauskristallisiert haben:

* Leitungskultur

   - Wie erleben wir diese?

   - Leitungskultur in der Balance von bevollmächtigen und leiten 

   - Etablieren einer Feedbackkultur



* Vision und Ziel der Gemeinde

  - Das Verstehen von „wachsender Gemeinde“

    (Unser Leitbild: Anpassen? Interpretieren? Konkretisieren?)



* „Raum für Gespräche" (Liebevolle Beziehungen weiterentwickeln)

   - Beziehungen fördern

   - Kommunikation gestalten

   - Miteinander „einfach nur so“


* Gottesdienst (evtl. Unterthema in einem der anderen Bereiche)

   - Die Zusammenarbeit der Teams


Dabeisein in der Projektgruppe (bis Ende 2022)
An diesen Themen möchten wir gern mit euch arbeiten. Auch diejenigen, die nicht bei den Perspektivtagen dabei sein konnten, sind herzlich eingeladen.
Geplant ist eine Zeitspanne von ca. einem Jahr, bis spätestens Ende 2022. Wir wollen uns zunächst gemeinsam treffen und danach in Arbeitsgruppen, die sich regelmäßig (ca 1-2x im Monat) treffen werden.

Du kannst Teil der Projektgruppe werden, indem du an der Abstimmung zur Terminfindung für das 1. Treffen der Projektgruppe teilnimmst. Dazu klickst du auf den Link "Zur Abstimmung". Über diesen Link kommst du auf die Seite, mit der wir einen Termin finden werden, an dem die meisten können. Die Abstimmung läuft bis 10. August (damit auch die abstimmen können, die gerade im Urlaub sind).
Beachte: Sobald du an der Abstimmung teilgenommen hast, bist du damit Teil der Projektgruppe, auch wenn du an keinem der Termine kannst bzw. ein Termin gewählt wird, an dem du nicht dabei sein kannst. Durch deine Abstimmung bist du fest angemeldet. Möchtest du nicht in der Gruppe mitarbeiten, bitte nicht abstimmen!

So geht es weiter:
Beim nächsten Treffen werden wir vereinbaren, in welcher Reihenfolge wir die Themenbereiche angehen bzw. ob wir einige Themen auch in kleineren Gruppen parallel bearbeiten. Von diesen Vereinbarungen hängt dann die weitere Vorgehensweise ab. Dabei wird auch festgelegt werden, welche zukünftigen Treffen online und in Präsenz in der Stadtmission stattfinden werden. Oliver Schippers wird diese Gruppe(n) begleiten.

Es ist unser Wunsch und Ziel, dass wir eine möglichst breit aufgestellte Gruppe sind, die konstruktiv nach vorne arbeiten möchte und danken allen, die sich dafür einsetzen!

Mit herzlichen Grüßen
euer Walter

  Hochwasserhilfe - Spendenkonten

 

Neben der privaten Unterstützung von Betroffenen gibt es die Möglichkeit, über das Konto der EGfD Privatpersonen und Gemeinden zu unterstützen

Mehr Infos dazu weiter unten, in der Mail von Dir.  Klaus Schmidt.

 

Bankverbindung Spenden EGfD

Konto DE28 3506 0190 2108 8030 72
der Evangelischen Gesellschaft für Deutschland (EGfD KdöR).
Verwendungszweck "Hochwasserhilfe",

==>>wenn die Spende Betroffenen in Trier zugute kommen soll: "Hochwasserhilfe Trier".


 

Besonders hart hat es auch die von uns unterstützte Gemeinde in Eupen getroffen, deren gesamtes Inventar vernichtet ist und das Gebäude ebenfalls stark beschädigt wurde. Wer diese Arbeit unterstützen möchte:

Spendenkonto der DMG (DMG interpersonal e.V.)
IBAN: DE02 6729 2200 0000 2692 04 
Vermerk „Unterstützung für die Gemeindeaufbauarbeit Eupen“ 
(Projektnummer: 31091 Lamparter, FEG Eupen). 

Diese Spenden kommen direkt in Eupen an.

 


Mail von Dir. Klaus Schmidt (Radevormwald)

Liebe Schwestern und Brüder,
vor einer Woche habe ich Euch eine Mail mit der Information zur Möglichkeit von Spenden für Hochwasseropfer geschickt (https://egfd.link/hochwasser).
Seitdem Zeit erreichen uns in der EG-Zentrale jeden Tag Zuwendungen aus unseren Gemeinden, aber auch von Einzelpersonen und aus anderen Verbänden, die ihre Solidarität mit den von der Flutwasserkatastrophe betroffenen Menschen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ausdrücken.
Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft und dem Vertrauen, das uns mit jeder einzelnen Spende entgegengebracht wird.
Dass so viele Tausend Menschen innerhalb weniger Stunden ihr Hab und Gut verloren haben, dass mehr als 170 Tote und viele Vermisste zu beklagen sind, macht uns fassungslos und lässt uns schmerzlich erkennen, dass man auch in einem vermeintlich „sicheren“ Land wie Deutschland alles verlieren kann. Unsere Gedanken sind bei den Opfern. Wir wissen, dass unser Gott auch in dieser Situation helfen kann.

Bitte tretet in der Fürbitte für alle Betroffenen und die vielen Helfer vor Ort ein
Wir möchten Euch herzlich bitten, dass Ihr die Not der Menschen auch in Euren Gottesdiensten thematisiert und für alle Betroffenen und die Helfer Fürbitte leistet.
Bitte betet dafür, dass es möglich wird, die beschädigte Infrastruktur wieder aufzubauen und die wesentlichen materiellen Bedürfnisse der Menschen zu stillen. Besonders wollen wir um Gottes Trost und Beistand für alle bitten, die Angehörige und Freunde verloren haben.

Spenden sind weiter nötig
Nur wenige unserer Gemeindehäuser sind von der Flut betroffen. Aber einige unserer Gemeinden sind in direktem Kontakt zu Menschen, die sich in großer Not befinden.
In dieser Notlage werden wir die Menschen mit den uns anvertrauten Spendengeldern unterstützen. Als EG haben wir einen „Beirat Hochwasserhilfe“ eingerichtet, der die Vergabe der Spendenmittel koordiniert und überwacht, so dass sichergestellt ist, dass die Hilfe auch tatsächlich dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.
Die Anträge auf Hochwasserhilfe können seit gestern bei uns gestellt werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

An einigen Orten wird technisches Gerät benötigt
Aus unserer Gemeinde in Erftstadt erreicht uns die Bitte, in den EG-Gemeinden nachzuhören, ob es irgendwo noch Bautrockner gibt.
Sie werden in Erftstadt und Umgebung dringend gebraucht.
Wenn jemand einen besitzt, oder die Möglichkeit hat, einen zu besorgen, meldet Euch bitte direkt bei unserem Gemeindeglied Frederik Wetter, der den Einsatz in Erftstadt koordiniert (entweder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Handy 0163 56730).

Danke, dass Ihr dieses Anliegen mittragt.
Ich wünsche Euch einen gesegneten Sonntag!

In herzlicher Verbundenheit
Klaus Schmidt
 

 

 

Ab dem 11. Juli finden Allianzgottesdienste alle 2 Wochen (bis 5. September) sonntags um 15 Uhr im Lottoforum auf dem Petrisberg statt.

 

nächste Gottesdienste, 15 Uhr:  25. 7 /  8.8. / 22.8. / 5.9.

An diesen Sonntagen findet kein Gottesdienst

in der Ev. Stadtmission statt!

Hier geht es zur Übersicht über alle unsere Sommergottesdienste!

Gemeinsam mit der FeG und der Baptistengemeinde sind wir vor Ort im Lottoforum. Wir sind auch im Gebet und der Seelsorge für euch da. Ebenso bieten wir einen Kindergottesdienst / Kinderbetreuung parallel dazu an.

Für die Gottesdienste ist - entsprechend der aktuellen Coronaverordnung - eine Anmeldung erforderlich!  Bitte meldet euch an unter: http://godi.stami-trier.de

 

Alle Infos als PDF bekommt ihr hier!

 

 

 

 

Von der Hilflosigkeit zu neuer Hoffnung

Die Ereignisse der letzten Tage haben uns buchstäblich überflutet. Auch aus unserer Gemeinde leben Menschen in Ehrang, die evakuiert wurden und noch nicht wissen, wie es weitergeht. Die Bilder aus der Eifel, Erftstadt und anderen Gegenden erschrecken uns. Was wird? Woher kommt Hilfe? Was können wir tun? Darum wird es am Sonntag um 10:30 Uhr im Gottesdienst gehen. Herzliche Einladung!

Da am Sonntag die Sommerferien begonnen haben, wird es in den nächsten Wochen kein zusätzliches Kinderprogramm geben. Da wir noch immer alle Kontaktdaten erfassen müssen, bitten wir wie gewohnt um Anmeldung unter: http://godi.stami-trier.de.

Gottesdienst Lifestream über Zoom:
Meeting-ID: 898 280 7733
Kenncode: DHimHmwnm